DIE ZEIT verändert ihr Erscheinungsbild (jetzt mit Beispielen!)

 

DIE ZEIT hat einige Änderungen an ihrem Design vorgenommen. Nachdem die Wochenzeitung vor wenigen Wochen neue Seiten eingeführt hat (Geschichte, Glauben und Zweifeln, Die Zeit der Leser), wurde nun auch das Layout aufgefrischt. Ein wichtiger Aspekt ist es dabei, die Leseführung zu verbessern.

Art Direktorin Haika Hinze sagt dazu: "Neben den vielen großen Ressorts sind viele kleine Sachbereiche dazugekommen und um diese zu finden, braucht es mehr Strukturelemente. So gibt es jetzt beispielsweise auf den Aufschlagseiten kleine Hinweiselemente." Auch sollen die Artikel mehr informative Elemente (Faktenkasten, Infografiken, Kurzbiografien) als Lesehilfe bekommen. Dem Leser werde so mehr Lust aufs Lesen gemacht, da er sich schneller und besser orientieren kann.

Und trotzdem legen Haika Hinze und ihr Layoutteam großen Wert darauf, dass DIE ZEIT keinen nüchternen Eindruck erweckt: "Wir haben unsere Schriften etwas variiert, neben den altbekannten Typen 'Tiemann' für die Überschriften und der 'Garamond' für die Lauftexte haben wir die sehr elegante 'Gill' als Auszeichnungsschrift gewählt. Dies ist keine kühle, sondern eine sehr schöne Groteskschrift. Durch die Veränderungen haben wir eine gute Mischung zwischen Sachlichkeit und Eleganz erreicht."

Laut Haika Hinze wird in den nächsten Monaten intensiv über Bildsprache und Infografik nachgedacht: "DIE ZEIT hat in diesen Bereichen eine hohe Qualität und fabelhafte Bildredakteure sowie Infografiker, aber trotzdem erscheinen nicht immer die besten Ergebnisse im Blatt. Da geht noch was!"

Hier einige der neuen Seiten zum Ansehen bzw. Downloaden:
Titelseite (3,1 MB, PDF)
Politikseite_1 (1,6 MB, PDF)
Politikseite_2 (1,8 MB, PDF)
Seite_Geschichte (3,6 MB, PDF)
Wirtschaftsseite_1 (780 KB, PDF)
Wirtschaftsseite_2 (148 KB, PDF)