dpa infografik award 2010 – die Jury hat entschieden!

Symbol-Geschichte der Grünen gewinnt dpa-infografik award 2010

Die unabhängige Jury des dpa-infografik award 2010 hat getagt, die Preisträger stehen fest. Den ersten Preis des Wettbewerbs für Infografiken aus dem deutschsprachigen Raum bekommt das "Grün-O-Gramm" von Ole Häntzschel: Eine Doppelseite im "Zeit-Magazin", die 30 Jahre Parteigeschichte der Grünen mit Symbolen erzählt. So werden zum Beispiel die wichtigsten Forderungen der Partei oder der Wandel von Joschka Fischers Figur abgebildet.

Jury-Mitglied Thomas Heumann, Leiter der Infografik bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, sagte: "Das ist ein schönes Beispiel für das Bestreben der Infografiker, die Grenzen unseres Mediums zu erweitern - mit Humor, Ideenreichtum und sehr gelungener Optik".

Platz 1: "Grün-O-Gramm"/Zeit-Magazin, Ole Häntzschel (Download: PDF - 1,2 MB)


Der Unterschied zwischen der erstplatzierten Grafik und Platz 2 zeigt, in welchem Spannungsfeld sich die Arbeit der Infografiker abspielt: Sie sollen aufwändige Arbeiten abliefern, haben oft aber nur wenig Zeit für Entwürfe und Umsetzung.  So hat Yann Lange für die "Stuttgarter Nachrichten" das "Stau-auslösende Fahrverhalten" grafisch eher schlicht angelegt, erklärt aber umfassend wie ein Stau entsteht. Die fünf-köpfige Jury vergab dafür den zweiten Platz.

Platz 2: "Stau-auslösendes Fahrverhalten"/Stuttgarter Nachrichten, Yann Lange (Download: PDF - 384 KB)

Um Mücken geht es in der drittplatzierten Grafik. "Durstige Plagegeister" von Helen Gruber ist in der "Zeit" erschienen. Der Organisator des Awards, Raimar Heber: "Eine raumgreifende, ästhetisch ansprechende und handwerklich perfekt realisierte Infografik."

Platz 3: "Durstige Plagegeister"/Zeit, Helen Gruber (Download: PDF - 9,4 MB)

Die Jury konnte die Preisträger aus mehr als 140 Einsendungen auswählen, ein neuer Teilnahmerekord für den Wettbewerb, der in diesem Jahr zum dritten Mal ausgetragen wurde. "Das stetige Anwachsen der Qualität und auch der Quantität der Einsendungen freut uns sehr. Es zeigt dass die Infografik unverzichtbar für Printmedien ist und dass der Stellenwert unserer Arbeit immer mehr gesehen wird", sagte Heber, Art Director der dpa-infografik.

Die Preise werden am 22. Oktober im neuen Newsroom der dpa in Berlin vergeben. Auf die Sieger wartet nicht nur Anerkennung in der Branche, sondern auch ein Preisgeld: Der Gewinner erhält 1000 Euro, der Zweitplatzierte 500 Euro und der dritte Platz ist mit 300 Euro dotiert.

Auch 2011 wird der dpa-infografik award wieder ausgeschrieben.
Die genauen Teilnahmebedingungen werden im Frühjahr 2011 veröffentlicht, Einsendeschluss wird der 31. August 2011 sein.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
http://www.dpa.de/Pressemitteilungen-Detailansic.107+M5c4a68ccd79.0.html