Hamburger Abendblatt redesigned

 


Das Hamburger Abendblatt erscheint seit dem 26. April in neuem Design.
"Zu den Änderungen: Das 'Hamburger Abendblatt' hat ab Montag ein sechsspaltiges Layout, bislang sind es sieben Spalten. Die Fraktur im Titelkopf bleibt, die Anzeige dort fällt weg. Kleinteilige Text-Schnipsel verschwinden, die Fotos werden verkleinert - 'Der Text ist der König der Zeitung', sagt Strunz. Das Marken-Grün bleibt, wird aber dunkler, ebenso das Rot in manchen Überschriften - das lässt die Zeitung gediegener erscheinen." (kress.de, 22.04.2010).

Die Entwicklung der neuen Gestaltung lag in den Händen von Dirk Merbach (pegasus design). Die verwendeten Schriften sind die "Chronicle" und die "Stainless".
Ausführliche Informationen zu Form und Inhalt bei Hamburg 1, Page, kress, Mario Garcia und beim Hamburger Abendblatt:

http://www.hamburg1.de/sendungen/dauerwerbesendung.html
http://www.page-online.de/emag/kreation/artikel/hamburger_kreative_zum_relaunch_des_abendblatts#emaganfang
http://kress.de/alle/detail/beitrag/103710-strunz-praesentiert-sein-neues-abendblatt-in-der-zeitung-steht-was-es-bedeutet.html
http://www.garciamedia.com/blog/articles/ham1
http://www.abendblatt.de/kultur-live/article1469146/Zukunftswerkstatt-Hamburger-Abendblatt.html
http://video.abendblatt.de/watch/80040173001

Die Titelseite und zwei Innenseiten (Selbstdarstellung) im neuen Design können hier heruntergeladen werden:
Titelseite (324 KB, pdf)
Selbstdarstellung 1 (240 KB, pdf)
Selbstdarstellung 2 (264 KB, pdf)