Workshop für New Media, Multimedia und Web Video in Berlin

KircherBurkhardt und Visual Editors bieten vom 7. bis 11. September in Berlin Workshops für New Media, Multimedia und Web Video an.
Das Angebot richtet sich an Freie Autoren, Journalisten, Korrespondenten, Reporter, Pressereferenten, Lehrkräfte, Web Producer und Redakteure.

Das Programm:
Montag:       Writing for the Web and Social Media
Dienstag:     Quick and Easy Multimedia
Mittwoch:     Reporting with Pictures
Donnerstag:  Interview for video
Freitag:       Video Editing


Die Details:
Mit Social Media Tools und Techniken verbessern Sie Ihre Berichterstattung und schaffen Leserbindung.
Der Workshop besteht aus Tagesseminaren für 99 Euro, die einzeln oder komplett mit einem 5-Tage-Pass für 399 Euro gebucht werden können.
Kern des Trainings ist der bewährte Camp Video Journalism Workshop, wie er schon in Chicago, Berlin, Orlando, Toronto und London stattfand.

Das Training beinhaltet:
- Grundlagen der visuellen Reportage
- zielorientierte Anwendung von Social Media
- Web Video Produktion
- Optimale Nutzung kleiner Digitalkameras
- Drehbuch, Konzeption und Editieren von Filmszenen
- Final Cut Shortcuts und Workflow
- Datenkomprimierung und Veröffentlichung von Videos
- Schreiben für das Internet
- Nutzung von Social Media Tools wie Twitter und Delicious

Lernziele:
Writing for the Web / Social Medea (1 Tag)
Verbessern Sie Ihre Beiträge und fesseln Sie den Leser mittels Social Media Tools und Techniken! Sie lernen, für das Internet zu schreiben und eine Twitter Persona zu managen - für Sie selbst oder Ihre Organisation. Außerdem erfahren Sie anhand von Delicious, wie Sie Social Media für Recherche und Veröffentlichung nutzen können.

Quick Multimedia (1 Tag):
Diese Seminar beschäftigt sich mit low cost Multimedia Tools und Techniken. Sie lernen, Slideshows, Interaktive Grafiken und Karten zu erstellen und in Ihren Artikel einzubetten. So können Sie komplexe Informationen schnell und unkompliziert für Ihren Internetleser visualisieren.

Video Reporting und Editing (3Tage):
Lernen Sie die Grundlagen der Videoreportage, Interviewtechniken und das Erstellen eines Drehbuchs kennen! Das Seminar vermittelt Basiswissen, mit dem Sie Ihre Videoreportage effektiv planen bzw. editieren und die Produktionszeit verkürzen können.

Die Teilnehmer des Videoworkshops sollen eigenhändig filmen und editieren. Im Anschluss werden die Beiträge individuell besprochen.
Alle Seminare sind als hands-on Training konzipiert mit dem Ziel, Werkzeuge für interaktive Bild- und Videoreportagen kennen und nutzen zu lernen. Visual Story Telling ist eine unverzichtbare Qualifikation im New Media Zeitalter.

Unterrichtszeiten:   Montag bis Freitag jeweils 9.30 - 16.00 Uhr
Unterrichtssprache: englisch

Trainer:
Seminarleiter ist Robb Montgomery - New Media Journalist aus Chicago und CEO von Visual Editors. Montgomery unterrichtet Videojournalismus, Social Media und Web Multimedia in mehr als 20 Ländern.

Anmeldung: http://campvjberlin.eventbrite.com

Gastgeber ist KircherBurkhardt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Die Einkünfte gehen an die Visual Editors - a 510(c3) non-profit charity (www.visualeditors.com)

Bedingungen:
Alle Seminarteilnehmer arbeiten an ihren eigenen Laptops.
Für den Visual Reporting Workshop ist außerdem eine eigene Digitalkamera erforderlich.
Teilnehmer des Videoworkshops benötigen zusätzlich eine eigene Videokamera. (FAQ).
Da es nicht möglich ist, alle erdenklichen Kombinationen von Kamera- und Videosoftware zu supporten, müssen die Teilnehmer im Vorfeld für eine arbeitsfähiges Editierprogramm sorgen. Die Teilnehmer sind verantwortlich dafür, vor dem Workshop sicherzustellen, dass ihr System funktioniert. Es genügt jeweils ein System pro vier registrierte Teilnehmer.

Kamera:
Kleine Digitalkamera (oder ein VGA-Gerät für 30FPS). Flip Kameras sind möglich, besser jedoch eignen sich Kameras mit einem Qualitätsmikrofon.

Mikrofon:

Audio ist ein kritischer Punkt in der Videoproduktion. Daher wird ein externes Mikrofon empfohlen, das mit der Kamera verbunden werden kann. Dabei können Shotgun-, Hand- oder Ansteckmikrofone verwendet werden.

Editiersoftware:
Es werden Apple Final Cut Express bzw. Final Cut Studio präferiert. Möglich sind auch die Vollversion von Adobe Premiere (nicht die Elements Version) oder jegliche Software, die mehr als eine Timeline unterstützt (Elements, iMovie und Moviemaker sind NICHT geeignet).